fbpx

Lernspielzeug

Kindsgut Lernspielzeug für Kinder

Schönes & sinnvolles Lernspielzeug fürs Kinderzimmer

Genau wie Holzspielzeug liegt auch Lernspielzeug in der DNA von Kindsgut! Uns war es von Anfang an wichtig, dass Kinder mit Produkten von Kindsgut nicht mit Reizen überflutet, sondern altersgerecht und behutsam an die Benutzung von Spielsachen herangeführt werden.

Deshalb setzen wir auf sinnvolle, genderneutrale (Holz-) Produkte, die die kindliche Fantasie anregen und gezielt die motorischen Fähigkeiten der Kleinen unterstützen.

Wir verraten Euch in diesem Artikel, woran ihr gutes Lernspielzeug erkennt und stellen unsere liebsten Produkte zum Fordern und Fördern von Babys und Kindergartenkindern vor.

Kindsgut Lernspielzeug Bestseller

Nachhaltig produziertes Lernspielzeug aus Holz

Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass all unsere Produkte schadstofffrei und in anerkannten Verfahren getestet sind. Dank der Verwendung nachhaltiger, hochwertiger Materialien können unsere Spielsachen Generationen überdauern und so auch den jüngeren Geschwisterkindern noch Jahre später große Freude bereiten.

Vor allem unsere zeitlosen Spielzeuge aus Holz sind für Klein und Groß immer wieder ein Highlight. Wetten, dass auch ihr wieder an eure Kindheit zurückerinnert werdet, wenn ihr mit Euren kleinen Lieblingen die Klassiker wie Bauklötze, Puzzle oder den Rechenschieber auspackt? 

Lernspielzeug für Babys

Babys lernen jeden Tag – und zwar ziemlich viel. Moment fragt ihr euch: braucht es da wirklich noch Lernspielzeug? Die Antwortet lautet ganz klar ja! Denn auch wenn der ganz normale Alltag Babys jeden Tag aufs neue fordert und für viele Entwicklungsschritte in den ersten Lebensmonaten sorgt, so kann man selbst die Kleinsten mit dem passenden Spielzeug bereits in der Grob- und Feinmotorik unterstützen. Babys lieben es Farben, Formen, verschiedene Oberflächenmaterialien und Geräusche kennenzulernen. Mit Greiflingen, Rasseln, Bauklötzen und anderem Spielzeug könnt ihr also auch Babys schon eine große Freude machen.

Lernspielzeug für Kindergartenkinder

Irgendwann ist es soweit und die Kleinen wirken plötzlich so groß: mit einem Mini-Rucksack auf dem Rücken laufen sie plötzlich los und ihrem neuen Kita Alltag entgegen. Mit dem Kita Start steht auch ein unglaublicher Sprung in der Entwicklung Eurer Kleinen ins Haus. Sie werden noch neugieriger und wissbegieriger! Es ist also langsam an der Zeit, nach passendem Lernspielzeug zu schauen, das Eure Lieblinge altersgerecht fordert und fördert. Je nach Alter können hier ganz unterschiedliche Spielzeuge interessant sein. Bauklötze fördern beispielsweise die Feinmotorik und das räumliche sowie logische Denkvermögen. Ab ca. Zwei Jahren werden auch erste Brett- oder Kartenspiele interessant, wie Memory, Domino, Puzzle oder einfache Würfelspiele. Mit ungefähr drei Jahren rücken Uhrzeiten, Wochentage, Zahlen und Buchstaben in den Interessensfokus.

Checkliste für Lernspielzeug von der Kindsgut Produkt Expertin und Kleinkindpädagogin Sarah Röckel:

„Lernspielzeug gibt es wie Sand am Meer – und welches gut zu Eurem Kind passt, hängt natürlich auch vom individuellen Geschmack der Kleinen ab. Aber grundsätzlich gibt es einige Faktoren, an denen ihr gutes Lernspielzeug erkennt bzw. für Euch Zuhause aussuchen könnt:

  • ALTER  |  Richte Dich bei der Wahl neuer Spielzeuge nach der Altersempfehlung des Herstellers, aber vor allem auch nach dem persönlichen Entwicklungsstand und den Neigungen Deines Kindes.
  • NOTWENDIGKEIT  |  Schau nach der Notwendigkeit für die Anschaffung, also: habt ihr schon ähnliches Spielzeug Zuhause oder kann Dein Kind eine bestimmte Feinmotorik auch mit Alltagsgegenständen aus dem Haushalt erlernen?
  • FÄHIGKEITEN  |  Neues Lernspielzeug fordert und fördert im besten Fall unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten Deines Kindes, wie zum Beispiel die Feinmotorik, das Gedächtnis, das Erkennen von Farben und Formen, erstes Zahlenverständnis oder auch räumliches und logisches Denken.
  • PRODUKTION  |  Achte vor dem Kauf unbedingt auf eine hochwertige Verarbeitung, schadstofffreie Materialien, eine nachhaltige Produktion und Siegel bzw. Zertifikate wie vom TÜV.
Bitte vergesst nicht…

…einen Blick auf unsere Angaben zur Altersempfehlung zu werfen! Egal ob für das eigene Kind oder als Geschenk für die Kleinen Eurer Freunde oder Familie: Schaut Euch bitte immer an, ab wie vielen Monaten oder Jahren das entsprechende Produkt empfohlen wird. So schützt ihr nicht nur die Kleinsten vor möglichen Gefahren (Verschluckungsgefahr bei Kleinteilen!) – ihr stellt auch sicher, dass das Produkt altersgerecht ist und den jeweiligen erforderlichen Fähigkeiten entspricht.

Überfordert das Lernspielzeug Dein Kind aktuell, dann lege es beiseite und versuche es in einigen Tagen oder Wochen noch einmal. Kinder lernen sehr viel durch das Erleben der eigenen Erfolge. Wenn ihnen etwas gelingt, erfahren sie sehr viel Selbstwirksamkeit. Diese positiven Effekte der Selbstwirksamkeit können wir nutzen. Genauso müssen wir als Eltern aber auch aufpassen, dass bei zu schweren Aufgaben die Motivation und der Spaß am spielerischen Lernen nicht verloren geht.